Nackenschmerzen mit Schwindelgefühl

Nackenschmerzen mit Schwindelgefühl sind weit verbreitet. Eine steife Haltung kann dazu führen dass die Muskeln sich im Nackenbereich verspannen. Das kann schmerzhafte folgen mit sich ziehen. Stress kann ein weiterer Auslöser für Nackenschmerzen mit Schwindelgefühl sein. Wer Probleme mit sich trägt ändert seine Haltung, verkrampft sich. Sprichwörtlich heißt es `mir sitzen Probleme im Nacken`, das kann körperliche Auswirkungen haben.

Wobei eine verspannte Muskulatur im Nacken recht schnell behoben werden kann, können Nackenschmerzen mit Schwindelgefühl ein ernst zunehmendes Signal sein.

Nackenschmerzen mit Schwindelgefühl: Auf den Schwindel kommt es an

Schmerzen im Nacken müssen nicht das Schlimmste bedeutet, dennoch sollte es von einem Arzt abgeklärt werden. Es unterscheidet sich der Schwankschwindel von dem Drehschwindel. Der Schwankschwindel geht meist von den Gleichgewichtsorganen aus. Dieses Organ kann von kleinen Steinchen behindert sein, so kommt es als Folge dessen zu dem Schwankschwindel.

Der Drehschwindel kann ein Symptom eines eingeklemmten Nervs im Nackenbereich sein und kann sich mit Nackenschmerzen mit Schwindelgefühl äußern. Nicht selten durch Verspannungen ausgelöst. Doch auch ernst zu nehmende Erkrankungen können hinter Schmerzen im Nacken stecken, etwa ein Bandscheibenvorfall im Nackenbereich.

Ursache und Hilfe bei Nackenschmerzen mit Schwindelgefühl

Schmerzen im Nacken bekommt man nicht von heute auf morgen, es geschieht über einen längeren Zeitraum, die Betroffenen merken dies erst nicht. Fehlhaltungen sind die häufigsten Ursachen von Nackenschmerzen mit Schwindelgefühl. Falsches Sitzen am Computer, auch eine falsche Matratze und Kissen können Nackenschmerzen mit Schwindelgefühl auslösen. Liegt eine solche Fehlhaltung vor, gleicht der Körper sie aus indem er sich selbst eine Schonhaltung verschreibt. Diese Schonhaltung führt zu Verspannungen, die wiederum die Nervenbahnen einklemmen und zu Nackenschmerzen mit Schwindelgefühl führen können. Die Nerven im Nackenbereich haben eine sehr wichtige Funktion, sie erreichen das Gehirn, den Kopf und sie sind zuständig die Arme zu versorgen.

Um Schmerzen im Nacken entgegenzuwirken oder zu bekämpfen sind kleine Pausen wichtig. Gerade dann, wenn Sie am Computer arbeiten oder bei der Arbeit eine krumme Haltung einnehmen. Mit kleinen Übungen gegen Nackenschmerzen können Sie schon viel erreichen. Stehen Sie immer mal wieder auf und Dehnen Sie Ihren Nacken. Dazu legen Sie die Hand Ihres linken Arms an das rechte Ohr und dehnen Ihren Kopf leicht nach links. Andersherum genauso. Viel Flüssigkeit ist hilfreich für die Bandscheiben und die Muskeln. Auf viel Kaffee sollte verzichtet werden. Besser sind Früchtetee, Kräutertee und Wasser mit wenig Kohlensäure, bestenfalls ohne Kohlensäure.